News, Infos und Termine

Ausführliche Informationen zu unseren Bands, Programmen und Terminen?

Einfach eine Mail schreiben an: Thomas Cremer

 

Hier einige aktuelle Rhein-Main- und Hessen-Veranstaltungstipps:

 

Sonntag, 22. Mai 2022: Frankfurt Jazz Trio (special edition) & Axel Schlosser in der Stadthalle Oberursel: http://www.kulturkreis-oberursel.de/

Samstag, 18. Juni 2022: Frankfurt Jazz Trio (Polziehn, Gjakonovski, Cremer) bei den Schlosskonzerten Weilburg: http://www.weilburger-schlosskonzerte.de

Freitag, 24. Juni 2022: Frankfurt Jazz Trio (special edition) in Hünfeld, Rathaus: www.huenfeld.de

Samstag, 25. Juni 2022: Frankfurt Jazz Trio (special edition) & Wilson de Oliveira im Rosenmuseum Steinfurth: https://rosenmuseum.com/termine/konzerte/

 

2023: 25 Jahre Frankfurt Jazz Trio!
Olaf Polziehn, piano – Martin Gjakonovski, bass – Thomas Cremer, schlagzeug

 

1998 wurde das Trio gegründet.
Fünf CDs wurden produziert, zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland gespielt.
Live-Aufnahmen enstanden beim Saarländischen Rundfunk, beim Hessischen Rundfunk und bei Radio Bremen.

Ein Jubiläums-Konzert buchen?
Einfach eine Mail schreiben an: Thomas Cremer

 

Neue CD: „Frankfurt Jazz Trio In Concert“ 

 

Die neue CD-Produktion des Frankfurt Jazz Trios (FJP 1010!) wurde unter den gegebenen Corona-Umständen im April 2021 vorgestellt, dies auch als Ersatz für die vielen ausgefallenen Konzerte. Also eine „special edition“! Aufgenommen wurden die acht Titel in Frankfurt bei Konzerten in den Performance-Studios (2008), der Schwank-Halle in Bremen (2009) und der Darmstädter Bessunger Knabenschule (2012). Neben den erfolgreichen Studio-CD‘s kann man hier das Trio in entsprechender „Lebendigkeit und Spontanität“ hören.

Die Titel der CD:
1.
One Morning In May (Hoagy Carmichael) 2. Honesty (Olaf Polziehn)
3. Rockin‘ Chair (Hoagy Carmichael) 4. Good Bye (Gordon Jenkins)
5. M.C.T.C. (Thomas Cremer) 6. Love Letters (Victor Young)
7. Folk Tale (Ornette Coleman) 8. Sweet Little Jesus Boy (Robert MacGimsey)

Gefördert von der Stadt Frankfurt am Main – Dezernat für Kultur und Wissenschaft

Die Frankfurter Rundschau zu der CD:
„Da ist eine bestrickende Dichte in den zahlreichen Momenten des Balladentons auf dem
neuen Album. Atmosphärisch ausschwingend Gordon Jenkins’ „Good Bye“, in der
feingliedrigen Harmonik auf dem Klavier steht Olaf Polziehns „Honesty“ der späten
Romantik nahe. Ein groovender Swing ist das Kennzeichen der Anverwandlung von Victor
Youngs „Love Letters“. Die pausendurchsetzte Kantigkeit und konstruktive Strenge in
Ornette Colemans „Folk Tales“ steht auf der anderen Seite des Spektrums“. (Stefan Michalzik)

Bestellt werden kann die CD ab sofort unter der Best.Nr. FJP 1010 für Euro 16,60 inkl. Versandkosten.
Einfach per Mail an: Thomas Cremer

 

Kommentare sind geschlossen.