a rose is a rose is a rose

 

Ursula Illert

Ursula Illert

“a rose is a rose is a rose” – die Schauspielerin Ursula Illert inszeniert zum Thema „Rose“ Texte von Wilhelm Busch, Heinrich Heine, Gottfried Benn, Hilde Domin und anderen berühmten Autoren, eingebettet in Sounds des Frankfurt Jazz Trios.

Lyrik und Jazz gehen hier eine seltene Symbiose ein. Ursula Illert arbeitet seit Jahren in interdisziplinären Programmen in den Bereichen Musik, Literatur, Theater und bildender Kunst. Grundlage ihrer Arbeit ist die gegenseitige Inspiration, die Suche nach neuen Verbindungen und dem energetischen Moment auf der Bühne. Ursula Illert arbeitet nach vielen Jahren in festen Theater-Engagements – zuletzt am Staastheater in Wiesbaden – jetzt freiberuflich, ist für Funk und Fernsehen tätig, als Sprecherin beim HR, SWR, BR, NDR, DLF und dem ZDF, zudem für Hörbuchproduktionen und bei diversen Lesungen.

“Wenn wirklich Virtuoses so leicht aussieht, wie beim Frankfurt Jazz Trio, muss souveränes Können im Spiel sein”, urteilt die Frankfurter Rundschau. Das so gelobte Trio wurde 1998 von Thomas Cremer gegründet. Aktuell beleuchtet die Formation – stilistische Grenze überschreitend – Werke der Jazz-Tradition in eigenenen Interpretationen neu, widmet sich aber vermehrt auch eigenen Kompositionen. In der Besetzung mit Thomas Cremer (schlagzeug), Olaf Polziehn (piano) und Martin Gjakonovski (bass) arbeitet das Trio seit 2000 erfolgreich auf der deutschen Jazzszene, war auf zahlreichen Konzerten und Festivals zu hören und spielte das neue Programm “Our favorite Things” für den Saarländischen Rundfunk, Radio Bremen und für den Hessischen Rundfunk  in Live-Sendungen ein. CD’s: “No.1”, “No.2” und „No. 3“ bei FJP-Records. Für das Musik-Arrangement des Rosenprogrammes sorgt Schlagzeuger Thomas Cremer.

Auftritte („a rose is a rose is a rose“): u.a. Jazzfestival/Oberkochen, Museum/Lauffen, Rosarium/Hattersheim, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst/Wiesbaden, Romanfabrik/Frankfurt, Parksaal/Bad Salzhausen, Stadthalle/Kronberg, Palmengarten/Frankfurt, Trinkkuranlage/Bad Nauheim (für Rosenmuseum Steinfurth)

Kommentare sind geschlossen